FakT

FakT – Fachkräfte für Thüringen

(Projektlaufzeit: 01.01.2017 – 31.12.2019)

 

Das Projekt FakT „Fachkräfte für Thüringen“, gefördert durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und im Auftrag der Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbH (GFAW), befasst sich mit den Chancen und Herausforderungen der transnationalen Fachkräfterekrutierung. Es versteht sich als Serviceangebot zur nachhaltigen Fachkräftegewinnung auf dem europäischen Arbeitsmarkt. 

 

Hintergrund
Aufgrund des demographischen Wandels sowie der Abwanderung speziell von jungen Menschen aus Thüringen stehen viele Unternehmen Thüringens vor der schwierigen Herausforderung der Fachkräftesicherung. Unternehmen können ihren Fachkräftebedarf mit dem vorhandenen Fachkräfteangebot des regionalen Arbeitsmarktes nicht mehr decken, freie Stellen bleiben oft unbesetzt. Explizit in der Pflegebranche und im gewerblich-technischen Bereich, hier vor allem in Metall- und Elektroberufen, herrschen Fachkräfteengpässe, welche sich lt. der aktuellen Fachkräftestudie des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie bis 2030 noch verstärken werden.
Fachkräfte aus den Ländern der Europäischen Union können diese Bedarfe decken. Sie sind gut ausgebildet und mobil. Aufgrund des in Artikel 45  des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union verankerten Grundsatzes der Freizügigkeit von Arbeitnehmern können diese ohne weitere Voraussetzungen eine Beschäftigung in Deutschland aufnehmen. Als schwierig erweist sich jedoch das Matching zwischen den offenen Stellen in thüringer Unternehmen und den Fachkräften in Europa.

 

Zielgruppe
Das Projekt FakT richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Ostthüringen, vorrangig in der Region Jena – Altenburg – Saalfeld-Rudolstadt. Durch individuelle Angebote sollen diese für die transnationale Fachkräftegewinnung sensibilisiert und bei der Integration ausländischer Fachkräfte unterstützt werden.

 

Angebote

Folgende Angebote werden im Rahmen des Projektes realisiert:

  • Professionelle Unterstützung und Begleitung der Thüringer Unternehmen bei der transnationalen Fachkräftegewinnung
  • Vermittlung von Kontakten zwischen europäischen Fachkräften aus Partnerregionen und Thüringer Unternehmen
  • Gezielte Ansprache europäischer Fachkräfte
  • Aufzeigen kurzer Wege bei der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in enger Zusammenarbeit mit regionalen Partnern
  • Unterstützung bei der Einhaltung rechtlicher sowie ethischer Rahmenbedingungen bei der Gewinnung transnationaler Fachkräfte
  • Professionelle Begleitung der europäischen Fachkräfte bei ihrem Start in Deutschland

 

Darüber hinaus können weitere Beratungs- und Informationsangebote zu unternehmensspezifischen Themenstellungen, auch durch die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern, umgesetzt werden.


FakT versteht sich dabei als lernendes Projekt, welches die spezifischen Anforderungen und den aktuellen Bedarf der Unternehmen und Kooperationspartner in den Regionen berücksichtigt und in die laufende Projektumsetzung einfließen lässt.